Geschichte


Geschichte

Geschichte, Historie, das Geschehene; dann Darstellung des Geschehenen, bes. G. der Menschen in ihren verschiedenen freien Tätigkeiten (Kultur-, Rechts-, Literatur-, Kunst-G. etc.); im engern Sinne die polit G., die Darstellung der menschlichen Dinge innerhalb staatlicher und gesellschaftlicher Grenzen; die G. der Menschheit schildert den Entwicklungsgang des Menschen und teilt sich in Biographie oder Lebensbeschreibung, Spezial-G. oder Schilderung einzelner Geschlechter, Gesellschaften, Völker, Staaten, und Universal- oder Welt-G., Darstellung der wichtigsten Veränderungen in den menschlichen Zuständen seit der frühesten Zeit. Diese wird, abgesehen von der Urgeschichte (s.d.), gewöhnlich eingeteilt in alte G. (bis zum Untergang des Weström. Reichs 476 n. Chr.), mittlere (bis zur Entdeckung Amerikas 1492 oder bis zur Reformation 1517), neuere (bis zur Franz. Revolution 1789) und neueste (bis zur Gegenwart). [Hierzu Beilage: Hauptdaten der Weltgeschichte.] – Die Geschichtschreibung war in frühester Zeit nur trockne Aufzeichnung geschichtlicher Tatsachen (Annalen, Chroniken); aus ihr bildete sich die zusammenhängende Darstellung merkwürdiger Begebenheiten; die pragmatische G. geht tiefer auf Ursachen und Wirkungen ein und ordnet den Stoff nach seinem innern Zusammenhang; die synchronistische Methode stellt das Gleichzeitige in übersichtlicher Form nebeneinander; die ethnogr. Methode gibt Spezialgeschichten und Völkerbiographien; beide vereinigt geben die ethnogr.-synchronistische Methode. Hilfswissenschaften der G. sind Chronologie, Archäologie, Numismatik, Sphragistik, Heraldik, Genealogie, Paläographie, Epigraphik, Diplomatik, in weiterm Sinne auch Geographie, Anthropologie, Ethnographie und Sprachwissenschaft. Gestützt auf diese Hilfsmittel sammelt die Geschichtsforschung die Tatsachen aus den Quellen, die teils mündliche (Tradition, Sage) oder schriftliche (Inschriften, Urkunden) Überlieferungen, teils faktische Einrichtungen (Gebräuche, Feste, Sprachen) oder Denkmäler (Münzen, Kunstwerke etc.) sind. - Grundrisse der Historik von Gervinus (1837), Droysen (3. Aufl. 1882), Lorenz (2 Tle., 1886-91); über die histor. Methoden vgl. von Below (1898), Lamprecht (1896, 1900 und 1905), E. Meyer (1902), Bernheim (4. Aufl. 1903).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschichte — im allgemeinen Sinn bezeichnet alles, was geschehen ist. Im engeren Sinne ist Geschichte die Entwicklung der Menschheit, weshalb auch von Menschheitsgeschichte gesprochen wird (im Unterschied etwa zur Naturgeschichte). In diesem Zusammenhang wird …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte — термин немецкой поэтики, употребляемый и некоторыми русскими литературоведами (Б. Томашевским, М. Петровским и др.). Равнозначно «основной фабуле» (см.), т. е. означает весь ряд мотивов (см.), составляющих действие поэтического произведения от… …   Литературная энциклопедия

  • Geschichte — Geschichte: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Wort (mhd. geschiht, ahd. gisciht) ist eine Bildung zu dem unter ↑ geschehen behandelten Verb und bedeutete zunächst »Geschehnis, Begebenheit, Ereignis«. In mhd. Zeit wurde das Wort dann auch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Geschichte — (lat. Historia) ist ein viel umfassender Ausdruck, mit dem im gewöhnlichen Leben (seiner Abstammung von »geschehen« entsprechend) jede nach irgend welchen Gesichtspunkten zu einer Einheit zusammengefaßte Summe von in der Zeit sich vollziehenden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschichte — Geschichte. Von Volk zu Volk, von Jahrtausend zu Jahrtausend läuft eine Reihe von Zeitereignissen, erzählend die Schicksale und Thaten des menschlichen Geschlechts, das ist die Geschichte. Eine heilige Jungfrau, deren Schleier der Ewige allein… …   Damen Conversations Lexikon

  • Geschichte — Geschichte, eigentlich was geschieht od. geschehen ist. I. Im Allgemeinen der Inbegriff aller auf einander folgenden Begebenheiten, Thatsachen u. Erscheinungen, welche sich mit irgend einem Gegenstande zugetragen haben, dann aber auch die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschichte — Geschichte(Gschicht)f 1.Sache,Gegenstand,Ereignis(Magengeschichte=Magenerkrankung;böseGeschichte=böserVorfall).ZuderBedeutung»Begebenheit«tratschoninmhdZeitderSinnvon»Angelegenheit«und»Gegenstand«. 2.Menstruation.Neutralisierungals»Sache«.Seitdem1… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Geschichte — Sf std. (11. Jh.), mhd. geschiht, ahd. giskiht Ereignis, Zufall, Hergang Stammwort. ti Abstraktum zu geschehen, also eigentlich Geschehnis . Adjektiv: geschichtlich. ✎ Geiger, P. E.: Das Wort Geschichte (Diss. Freiburg i.B. 1908); Hennig, J. DVLG …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Geschichte — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Erzählung Bsp.: • Die Kinder mochten seine Geschichten. • Er ist Student der Geschichte. • Er kann aufregende Geschichten erzählen. • In Geschichtsbüchern wird der Unabhängigkeitstag oder der 4. Juli oft… …   Deutsch Wörterbuch

  • Geschichte — Deutsche Geschichtschreiber …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.